Ausgerechnet: So viel müssten Kontakte ab Januar reduziert werden.

Der natürliche R-Wert von SARS Cov2 beträgt 2,7, der der Mutation ist größer 4. Das bedeutet: Selbst die erfolgreiche Schönwetter-Lockdown-Phase Ende April würde den R-Wert der Mutation nur auf 1,1 drücken können.

Wenn wir bislang auf einen R-Wert von unter 1 kommen wollen, müssen wir unsere Kontakte um 63% reduzieren, auf 37% der normalen Kontakte. (1 geteilt durch 2,7) Warum? Dann trifft jede infizierte Person im Schnitt auf eine andere Person.

Also, merken: R von 2,7 heißt Kontakte minus 67%. Wir hatten im Frühjahr stellenweise einen 7-Tage-R-Wert von 0,75. Wir konnten also — auch dank Wetter — unsere Kontakte um 72% reduzieren, auf etwa 28%. (0,7 geteilt durch 2,7)

Der R-Wert in London war vor der Mutation unter eins. Sagen wir 0,9. Dann, nach der Mutation, war er, bei gleichen Maßnahmen, zwischen 1,2 und 1,5 (Siehe Bild). Sagen wir 1,35. Wenn er 0,9 war, hatten sie den R-Wert von 2,7 also gedrittelt. Minus 66%. Wenn minus 66% weiterhin galt, R aber bei 1,35 war, betrug der neue R-Wert der Mutation 4,05 (1,35 mal 3). Dann wäre das Virus also nicht mehr mit R=2,7 infektiös, sondern mit R=4,05. Eine Steigerung um 50%, um Best Case.

Wenn wir bei einem R-Wert von 4,05 auf 0,9 kommen wollten, müssten wir die Kontakte auf 22% reduzieren, oder um 78%. Wenn wir bei der ursprünglichen Variante um 78% reduziert hätten, dann wäre der R-Wert von 2,7 auf 0,59 gesunken.

Was hatten wir bislang als Maximum erreicht? Am 26.04. hatten wir mal 0,77, am 24.05. mal 0,76 und am 01.06. mal 0,74. Am 23.12. betrug er 0,88. Alles 7-Tage-R-Werte (Siehe https://www.rki.de/.../Projekte.../Nowcasting_Zahlen.xlsx...).

All diese Werte, erreicht durch maximales Mitmachen der Bevölkerung und gutes Wetter, wären zu hoch. Falls die Mutation in Deutschland Fuß fasst, wäre der Bestwert aus dem Juni 1,11 gewesen. Viel zu hoch. Um nochmal einen Rückgang wir um Frühjahr erreichen zu können, müssten wir unsere Kontakte mit Mutation dauerhaft um 81,5% reduzieren, auf 18,5%. (0,74 geteilt durch 4,05).

Das ist der Grund, warum in London die Zahlen nach oben schießen. Aktive Infektionen im Vergleich zu beispielsweise Italien zeigen den Effekt deutlich. Auch in Deutschland bewegt sich die Kurve verdächtig, aber vielleicht hat das auch andre Gründe. In Frankreich bewegt sich auch etwas. In der Schweiz sind 200 Londonrückkehrer aus der Quarantäne verschwunden.

Wir sind nun nicht mehr im Best Case Territorium, und mehr denn je brauchen wir einen Plan.

Bundesvorsitzender Junger Wirtschaftsrat, Beiratsvorsitzender Bundesblock, Beiratsvorsitzender KI-Verband, Chef bei Ewald & Rössing.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store